Wenn sich Nachwuchs ankündigt, sollte spätestens ab dem 6. Monat darüber nachgedacht werden, was alles angeschafft werden muss. Die Vorfreude auf das Baby-Shopping ist meistens groß und oft wird auch schon kurz nach Bekanntwerden der Schwangerschaft der erste Strampler erstanden. 

Gibt es bereits ältere Geschwisterkinder, ist eventuell noch einiges vorhanden. Für alle werdenden Mamis die bei null anfangen, haben wir im Folgenden einmal alles zusammengestellt was du benötigst. Damit hast du bei der Baby Erstausstattung mit Sicherheit an alles gedacht. 

Grundausstattung

Die Grundausstattung wird im Text weiter unten durch die Zusatzausstattung ergänzt, welche sich mit den Jahreszeiten beschäftigt. Wenn dein Baby im Sommer zur Welt kommt, benötigt ihr selbstverständlich andere Kleidung, als im Winter.

Manchmal stellt sich auch erst im Nachhinein heraus, dass man auf bestimmte Dinge getrost hätte verzichten können. Aber besser du bist auf alles vorbereitet, als dass im Fall der Fälle Stress aufkommt. Fangen wir also an mit der Shopping-Liste.

Baby Erstausstattung Checkliste zum Download

Babykleidung

Gerade hier ist die Unsicherheit groß. Welche Größe soll ich kaufen und wieviele Bodys braucht man wirklich? Kaufe ich gebraucht oder neu? Man muss sich darüber im Klaren sein, dass Babys wahnsinnig schnell aus der Kleidung rauswachsen. Nicht selten kommt es vor, dass man vor der Geburt die niedlichsten Outfits angeschafft hat, die schon direkt zu klein sind. Richte dich bei der Baby Erstausstattung also auf jeden Fall nach der Einschätzung deines Arztes, was Größe und Gewicht angeht. Wenn schon absehbar ist, dass dein Nachwuchs eher proper das Licht der Welt erblicken wird, kannst du die kleinsten Größen gleich außen vor lassen. Familie und Freunde bittest du am besten im Vorfeld, Kleidung eher ab Größe 68 zu schenken. Dies passt dann in ca. 5 Monaten. Dann kannst du aber sicher gehen, dass du und das Baby auf jeden Fall noch Freude daran haben werden. Alle Basics, die du auf jeden Fall parat habe solltest, listen wir nun einmal auf:

Hinweis: Am besten kaufst du die meiste Kleidung erst ab Größe 56 aufwärts. Wenn dein Baby kein Frühchen wird, könnte es mit Größe 50 nämlich knapp werden. Falls du die Größe noch nicht richtig einschätzen kannst, empfehlen wir dir auf jeden Fall auch zwei Garnituren in Größe 50 zu kaufen. Diese kosten nicht viel und im Zweifel kannst du sie bestimmt noch an Freunde verschenken.

Wieviel du wirklich anschaffen möchtest und ob es auch gebrauchte Kleidung sein darf, musst du natürlich selbst entscheiden. In vielen Fällen, wurde auch gebrauchte Kleidung nicht oft getragen und manchmal kann man auch Neuware privat günstig erstehen, die nie getragen wurde.
Wer die Häufigkeit der Waschladungen reduzieren möchte, kann natürlich dementsprechend mehr anschaffen. Dein Baby wird sicher mehrmals am Tag neue Kleidung benötigen. Da die Kleinen aber so schnell wachsen, empfiehlt es sich in der Regel eher sparsam bei der Anschaffung der Baby Erstausstattung vorzugehen und die zusätzlichen Waschgänge in Kauf zu nehmen.

Bei der Qualität der Kleidung solltest du darauf achten, dass sie am besten aus natürlichem Material wie Baumwolle besteht. Außerdem sollte sie natürlich auch hohe Waschtemperaturen aushalten können, damit auch die hartnäckigsten Flecken entfernt werden können. Du solltest außerdem auf ein mildes Waschmittel achten und ohne Weichspüler waschen. Babys können mitunter sehr empfindlich auf bestimmte Schadstoffe reagieren und generell sollten diese so gut es geht vermieden werden.
Was die Kleidung für den Nachwuchs angeht, bist du nun bestens ausgestattet.

„Hilfe! Mein Baby ist auf der Welt, aber ich habe nicht die passende Kleidergröße!“

Dank der heutigen Zeit ist es auch kein Problem noch schnell an Ersatzkleidung zu gelangen. Beispielsweise liefert Amazon Prime kostenlos und vor allem extrem schnell innerhalb von 1 bis 2 Werktagen. Dadurch kannst du noch im Krankenhaus mal eben schnell die richtige Kleidergröße nachbestellen und an deine Wunschadresse liefern lassen.

Babyzimmer Einrichtung

Ob dein Baby direkt in seinem eigenen Bettchen schlafen soll, oder erstmal bei den Eltern, musst du natürlich selbst entscheiden. In den meisten Fällen, bleibt das Neugeborene aber zunächst ganz in der Nähe der Mama. Dadurch wird auch das nächtliche Füttern vereinfacht. Folgende Einrichtungsgegenstände brauchst du also in jedem Fall, damit du für alles gewappnet bist:

Einrichtungsbeispiel für ein Babyzimmer

Diese Liste lässt sich natürlich auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Je nach Gegebenheiten entscheidest du, was für dich und dein Baby sinnvoll ist und auf was du verzichten kannst. 


Möchtest du mehr über den perfekten Schlafplatz für euer Kinderzimmer erfahren? Der Babyschlaf Masterplan erklärt dir ganz genau welche Matratze die richtige ist, wie der Schlafplatz aussehen soll, welche Raumtemperatur optimal ist und noch vieles mehr.

Erstausstattung für unterwegs

Jetzt, wo du dein Heim auf die Bedürfnisse des Nachwuchses angepasst hast, brauchst du natürlich auch die richtige Ausstattung für unterwegs. Schauen wir uns also einmal an, auf was er hier ankommt:

Auch hier kommt es natürlich ganz auf deine Bedürfnisse und die des Babys an. Gerade bei Kinderwagen und Autoschalen gibt es eine Vielzahl von Modellen in jedem Preissegment. Überlege dir am besten ganz genau, was wann zum Einsatz kommen soll und lass dich dann im Fachhandel beraten oder informiere befrage deinen Freundeskreis. Oft merkt man erst im Nachhinein, dass man sich für die falsche Variante entschieden hat. Das führt dann natürlich zu unnötigen Mehrkosten. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld ganz genau zu recherchieren welche Baby Erstausstattung du für unterwegs wirklich benötigst.

Babypflege

Babys sind noch sehr empfindlich und es sollte daher natürlich sehr auf die richtige Pflege geachtet werden. Beobachte auch ganz genau, welche Routine deinem Baby gut tut und womit es sich am wohlsten fühlt. Einige Basics benötigst du natürlich auf jeden Fall.
Dazu gehören:

Ob du dein Baby erstmal im Waschbecken baden möchtest oder direkt mit in die große Badewanne nimmst, stellt sich vermutlich nach den ersten Versuchen heraus. Eine Babywanne kann natürlich sehr nützlich sein, da sie einen gewissen Halt bietet und außerdem weniger Wasser benötigt wird. Mitunter gibt es auch bestimmte Badeeimer für Babys, in denen sich die Neugeborenen auf Grund der Enge sehr wohl fühlen. Es erinnert sie an das Gefühl im Mutterleib und macht den Kontakt mit Wasser evtl. angenehmer für den Säugling.

Ernährung

Egal, ob du dein Baby stillst oder das Fläschchen gibst, bei der Baby Erstausstattung gibt es auch hier einiges zu beachten. Die Bedürfnisse sind hierbei je nach Methode natürlich unterschiedlich. Daher haben wir dir einmal aufgelistet, was du in beiden Fällen benötigst.

Stillen

Flaschenbabys

Nicht alle, hier aufgelisteten Produkte sind ein Muss. Es bleibt natürlich dir überlassen, ob du einen extra Sterilisator anschaffen möchtest, oder die Flaschen einfach auf dem Herd auskochst. Auch einen Fläschchenwärmer -oder -abkühler braucht man nicht zwingend. Hier kannst du selbst entscheiden, ob diese Dinge für dich notwendig sind oder du auch ohne auskommst.

Zusatzausstattung nach Jahreszeiten

Je nachdem, ob dein Baby im Sommer oder im Winter das Licht der Welt erblickt, solltest du deine Erstausstattung natürlich anpassen. Daher listen wir an dieser Stelle nochmal einige Dinge auf, die unbedingt saisonbedingt angeschafft werden sollten.

Baby Erstausstattung Sommer

Baby Erstausstattung Winter

Im Allgemeinen unterscheidet sich die Baby Erstausstattung für den Sommer oder Winter nur gering. Die meisten Dinge wirst du zu jeder Jahreszeit brauchen. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass alle nötigen Hilfsmittel parat stehen, um das Baby vor äußeren Einflüssen und der Umwelt zu schützen. Achte immer darauf, dass es deinem Baby weder zu warm noch zu kalt ist.
Am einfachsten lässt sich dies am Nacken des Neugeborenen prüfen. Ist dieser heiß oder kalt, wird deinem Baby unwohl sein und du solltest für ein anderes Klima sorgen.

Dinge, die man eigentlich nicht braucht. Oder doch?

Jetzt, wo du das Nötigste beisammen hast, kannst du natürlich auch noch nach einigen Accessoires schauen. Folgende Produkte benötigt dein Baby zwar nicht, sie verschönern aber je nach Bedarf die Atmosphäre für Mutter und Kind oder erleichtern ggf. den Alltag.

Hinweis

Achte unbedingt darauf, den Schlafbereich deines Babys frei von Hindernissen zu halten. Hier gibt es zwar auch eine Reihe von Accessoires, die den Schlafplatz gemütlicher erscheinen lassen. Für das Baby ist es aber am besten, wenn die Matratze frei von Decken, Kissen oder anderen Utensilien bleibt, die dem Neugeborenen im Schlaf gefährlich werden könnten.

Wie der perfekte Schlafplatz aussehen soll, erfährst du in unserem Ratgeberbuch Babyschlaf Masterplan.

Fazit

Wie du siehst, umfasst die Baby Erstausstattung eine ganze Menge. Man kann sich im Vorfeld manchmal gar nicht so genau vorstellen, wieviel Vorbereitung die Ankunft eines neuen Familienmitglieds tatsächlich benötigt. Daher nimm dir vor der Geburt genug Zeit, alles in Ruhe vorzubereiten. Erkundige dich schon früh über alle Möglichkeiten die für dich in Frage kommen und lass dich bei Bedarf von einer Hebamme beraten. Jede frisch gebackene Mama muss ihren eigenen Weg finden und wir hoffen, dir mit diesem Ratgeber eine gute Basis geschaffen zu haben.

Viele Grüße, eure Dagmar
(Mutter von 3 Söhnen)

Schreibe uns hier ein Kommentar. Wir freuen uns drauf :)

Deine Emailadresse wird niemals veröffentlicht - Wir halten uns an den Datenschutz.